Gewerbeimmobilien im Nordosten gefragt wie nie

Invest in MV wirbt auf der EXPO REAL mit attraktiven Flächen und Projekte an der Küste

Mecklenburg-Vorpommern stellt sich kommende Woche (08.10. – 10.10.18) auf der EXPO REAL in München als attraktiver Standort für Investitionen in Gewerbe und Tourismus vor. Gemeinsam mit der Hansestadt Rostock wirbt die Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in MV auf der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen am Stand B2. 141. Mit im Gepäck haben die Wirtschaftsförderer aus MV 19 attraktive Entwicklungsprojekte, Immobilien und Flächen aus allen Regionen des Landes.

„Mecklenburg-Vorpommern ist ein überaus attraktiver und wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort im Herzen Europas. Unsere Menschen sind qualifiziert und motiviert. Die Infrastruktur ist wirtschaftsnah und die Verwaltungen arbeiten kundenorientiert. Das Wirtschaftsministerium unterstützt Unternehmen konsequent dabei, in Mecklenburg-Vorpommern Investitionen und Arbeit zu generieren und damit Wohlstand zu mehren“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Dr. Stefan Rudolph, im Vorfeld der Messe. „Gewerbegebiete an der Kaikante und in der Fläche, unser Land als Drehscheibe von Verkehrs-, Waren- und Dienstleistungsströmen in die Welt sind Pfunde, mit denen wir national wie international wuchern können, auch auf der EXPO REAL in München“, so Rudolph.

Zu den konkreten Angeboten, welche die Invest in MV dem Fachpublikum in München mit der Projektmappe „Investieren am Wasser 2018“ präsentiert, gehören unter anderem das Gewerbegebiet Invest!Port Rostock-Laage in unmittelbarer Nähe zum Flughafen, Touristische Grundstücke direkt am Bodden in Ribnitz-Damgarten, der Hafenplatz und das Claassee-Ufer in Rechlin an der Müritz, der Energie- und Technologiestandort „Lubminer Heide“ sowie Flächen für die touristische Erschließung nahe Altwarp am Stettiner Haff.

„Investoren sind bei uns im Land herzlich willkommen. Wir sind Ansprechpartner, wenn es um Ansiedlungen geht“, sagt Michael Sturm, Geschäftsführer von Invest in MV. „Wir versprechen uns von der Messe vielfältige Kontakte mit Projektentwicklern, Immobilienmaklern, Banken und Unternehmern. Als Erfolg unserer kontinuierlichen und zielorientierten Messepräsenz kann das Ansiedlungsvorhaben der Raben Group genannt werden. Diese entschied sich nach einem ersten Gespräch mit uns auf der EXPO REAL für den Neubau eines Logistikzentrums in Fahrbinde. Abschluss des Projektes erfolgt bis Ende 2018, 135 Arbeitsplätze werden entstehen.

Ein weiteres Beispiel für die große Bedeutung der Messepräsenz auf der Expo Real ist das touristische Projekt der W&N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH aus München. Dieses Unternehmen realisierte u.a. nach Gesprächen mit uns auf der EXPO REAL den Neubau eines Hotel- und Appartement Ressort in Börgerende direkt am Strand. Das neue Haus öffnete im Juli 2018 seine Pforten und wird durch die renommierte Hotelkette Upstalsboom betrieben. Hierdurch sind 40 Dauerarbeitsplätze entstanden.“