Logistik und Häfen Branche in Mecklen­burg-Vor­pommern

 

Metropolregion Hamburg: Drehkreuz zwischen Ost und West

Als Tor zum baltischen Norden und in den skandinavischen Raum bietet Mecklenburg-Vorpommern wichtige transeuropäische Verkehrswege mit Kapazitätspotenzialen für die Logistikbranche. Rund 1.500 Unternehmen in M-V sind im Transport-/Logistikbereich aktiv. Als Schnittstelle nationaler und internationaler Transportketten ist das Land mit seinen exzellenten see- und landseitigen Verkehrsanbindungen fester Bestandteil  internationaler Transportnetze, insbesondere auf der Nord-Süd-Achse.

Über gut ausgebaute Autobahnen können in kürzester Zeit wirtschaftliche Zentren wie Berlin, Hamburg und Stettin erreicht werden. Für einen schnellen und effektiven Frachttransport auf dem Luftweg steht der moderne Verkehrsflughafen Rostock-Laage zur Verfügung. Er gehört zu den wenigen Flughäfen mit Nachtflugerlaubnis. Auch auf dem 1.700 km umfassenden Schienennetz sind grenzüberschreitende Transporte in Mecklenburg-Vorpommern problemlos möglich. Das dichte und leistungsfähige Netz an Verkehrsverbindungen zeichnet Mecklenburg-Vorpommern als attraktiven Industrie- und Logistikstandort aus.


Knotenpunkte im Mobilitätsnetz der Ostseeregion

Die Häfen und Hafenwirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns haben eine weit zurückreichende Tradition und bleiben auch weiterhin auf Wachstumskurs. Laut einer Studie des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung wird sich bis 2025 das Güteraufkommen allein in den vier Häfen Rostock, Sassnitz/Mukran, Stralsund und Wismar von knapp 30 Mio. auf über 73 Mio. Tonnen voraussichtlich mehr als verdoppeln. Die Haupthäfen sind trimodal ausgerichtet. Durch Schwerlastkai und einen Offshore-Terminal eignet sich der Sassnitzer Hafen bestens für die Verladung von Windkraftanlagen, aber  auch Russlands  Breitspur-Verkehre können hier umgeschlagen werden. Geplante Vertiefungen der Hafeneinfahrten in Rostock und Wismar sollen diese Standorte noch effizienter machen. Auch kleinere und kompaktere Hafenanlagen wie Lubmin und Wolgast sind leistungsfähig, modern und flexibel. In den letzten Jahren erfolgte die Ausrichtung dieser Häfen vor allem im lokalen Güteraufkommen sowie in der Spezialisierung auf Nischenmärkten. Die Verteilung leistungsfähiger Häfen über die ausgedehnte Küstenlinie ermöglicht die weiträumige Erreichbarkeit des Hinterlandes sowie die Einbindung in die vielseitigen short-sea-shipping-Aktivitäten. In der Gesamtheit stellen die Häfen eine starke Grundlage für die maritime Logistikwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern dar.

Ihre Vorteile:

  • Mecklenburg-Vorpommern ist mit seiner leistungsfähigen Infrastruktur eine logistische Schnittstelle in den nationalen und internationalen Transportnetzen
  • Haupthäfen des Landes sind trimodal ausgerichtet mit modernen Hafenanlagen und ausgezeichneten Verkehrsanbindungen
  • Effektiver Frachttransport auf dem Luftweg durch modernen Verkehrsflughafen Rostock-Laage mit Nachtflugerlaubnis
  • 1.700 km umfassendes Schienennetz

Ihre Standorte in Mecklenburg-Vorpommern

Sie können diesen Inhalt nicht sehen, da Sie der Verwendung von Einbindungen nicht zugestimmt haben.

Wollen Sie erneut auswählen? Zum Auswahlfenster

Großgewerbestandorte
Flughafen
Hafen

Erfolgsstories aus der Logistik Branche

DB-Schenker_mobile

Schenker Deutschland AG

Die Geschäftsstelle der Schenker Deutschland AG in Güstrow hat insgesamt sieben Betriebsstellen in Mecklenburg-Vorpommern und beschäftigt circa 250 Mitarbeiter. An den jeweiligen Standorten werden Dienstleistungen in den Bereichen Stückgutverkehre, Ladungsverkehre, Spezialverkehre (Bahn/See), Logistik und Zoll erbracht.

Lesen Sie die ganze Story

Weitere Informationen


Investitionsstandort Mecklenburg-Vorpommern

Fordern Sie hier eine detaillierte Standortpräsentation für Ihre Branche an!

Frau
Herr
Ich habe die Datenschutzerklärung der Invest in MV zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
 

Ansprechpartner

Juliane Ahrens neu_Kontaktbox

Juliane Ahrens

Teamleiterin / Seniorberaterin

Luftfahrt, Logistik, Chemie, Elektrotechnik, Maritime Industrie, Maschinenbau- und Metallverarbeitung

Tel.: +49 (385) 59 2 25 - 48
Mobil: +49 (171) 561 08 79
E-Mail: ahrens@invest-in-mv.de

Xing

Maik Sadler 03_Website

Maik Sadler

Berater

Logistik, Chemie und Polen

Tel.: +49 (385) 59 2 25 - 47
Mobil: +49 (151) 14 23 68 99
E-Mail: sadler@invest-in-mv.de