Logistik/Häfen

Hafen Mecklenburg-Vorpommern

Metropolregion Hamburg: Drehkreuz zwischen Ost und West

Die Logistik-Region Mecklenburg-Vorpommern

Als Tor zum baltischen Norden und Schnittstelle nationaler und internationaler Transportketten bietet Mecklenburg-Vorpommern wichtige transeuropäische Verkehrswege mit Kapazitätspotenzialen für die Logistikbranche. Die Nähe zum Hamburger Hafen, mit exzellenten see- und landseitigen Verkehrsanbindungen, ist fester Bestandteil in internationalen Transportnetzen, insbesondere auf der Nord-Süd Achse, in Mecklenburg-Vorpommern. Über gut ausgebaute Autobahnen können in kürzester Zeit wirtschaftliche Zentren wie Berlin, Hamburg und Stettin erreicht werden. Für einen schnellen und effektiven Frachttransport auf dem Luftweg stehen die drei modernen Verkehrsflughäfen Rostock-Laage, Parchim und Neubrandenburg zur Verfügung. Auch auf dem 1.700 km umfassenden Schienennetz sind grenzüberschreitende Transporte in Mecklenburg-Vorpommern problemlos möglich. Das dichte und leistungsfähige Netz an Verkehrsverbindungen zeichnet Mecklenburg-Vorpommern als attraktiven Industrie- und Logistikstandort aus.

Häfen in Mecklenburg-Vorpommern

Knotenpunkte im Mobilitätsnetz der Ostseeregion

Transport und Logistik MV

Die Häfen und Hafenwirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns haben eine weit zurückreichende Tradition und bleiben auch weiterhin auf Wachstumskurs. Laut einer Studie des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung wird sich bis 2025 das Güteraufkommen allein in den vier Häfen Rostock, Sassnitz/Mukran, Stralsund und Wismar von knapp 30 Mio. auf über 73 Mio. Tonnen voraussichtlich mehr als verdoppeln. Auch kleinere und kompaktere Hafenanlagen wie Wolgast und Vierow sind leistungsfähig, modern und flexibel. In den letzten Jahren erfolgte die Ausrichtung dieser Häfen vor allem im lokalen Güteraufkommen sowie in der Spezialisierung auf Nischenmärkten. Die Verteilung leistungsfähiger Häfen über die ausgedehnte Küstenlinie ermöglicht die weiträumige Erreichbarkeit des Hinterlandes sowie die Einbindung in die vielseitigen short-sea-shipping-Aktivitäten. In der Gesamtheit stellen die Häfen mit einem Beschäftigungspotential von mehr als 40.000 Mitarbeitern eine starke Grundlage für die maritime Logistikwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern dar. Nutzen auch Sie die leistungsfähigen Häfen in Mecklenburg-Vorpommern!

Claudia Hertel

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Hertel
Teamleiterin

Team 1

Kontakt aufnehmen
Juliane Ahrens neu_Kontaktbox

Ihre Ansprech­partnerin

Juliane Ahrens
Senior Beraterin

Luftfahrt, Logistik/ Häfen

Kontakt aufnehmen

Links