Life Sciences in Mecklen­burg-Vor­pommern

 

Dynamische Gründerlandschaft

Forschungsstarke und traditionsreiche Universitäten sowie 18 Gründer- und Kompetenzzentren bilden den Nährboden für stetiges Wachstum im Bereich Life Sciences in Mecklenburg-Vorpommern. Die Anzahl der Life-Sciences Unternehmen in der Region hat sich seit 2000 verdreifacht. Jeder fünfte Arbeitnehmer des Landes arbeitet mittlerweile in dieser Branche. Mit einem Gesamteffekt von 10,0 Mrd. Euro trägt die Gesundheitswirtschaft mehr als ein Viertel zum landesweiten BIP in Mecklenburg-Vorpommern bei.


Ideale Standortbedingungen

Das innovationsfreudige Wirtschaftsklima in Mecklenburg-Vorpommern bietet ideale Rahmenbedingungen für die Ansiedlung von Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft. Technologiezentren mit GLP-Ausstattung und höchsten Sicherheitsstandards stehen insbesondere Unternehmensgründern zu attraktiven Preisen zur Verfügung. Die traditionsreichen Universitätsstädte Greifswald und Rostock haben diesbezüglich eine lebendige Forschungslandschaft etabliert. Vom 3D-Druck künstlicher Gelenke bis zur Entwicklung von neuen Arzneimitteln – fachübergreifend wird dort an zukunftsweisenden Projekten gearbeitet. An den drei Hochschulstandorten Stralsund, Wismar und Neubrandenburg werden darüber hinaus zukünftige Fachkräfte praxisnah ausgebildet. An der Hochschule wird beispielsweise das Thema Digitalisierung proaktiv durch den Bachelor-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement/ eHealth unterrichtet.

Für internationale Unternehmen bietet Mecklenburg-Vorpommern ein wettbewerbsfähiges  Umfeld für R&D und Klinische Studien. Multinationale Netzwerke ermöglichen ein hohes Niveau der Forschung sowie deren zeitnahe kommerzielle Umsetzung auf dem Weltmarkt. Dadurch werden Expansionen in den Bereichen der Biotechnologie, der Biomedizin, der Medizintechnik sowie der Pharmaindustrie beflügelt.

Aufgrund seiner Naturschätze avanciert Mecklenburg-Vorpommern zum Gesundheitsland Nummer 1. Nach dem Tourismus ist die Gesundheitswirtschaft zweitwichtigster Wirtschaftsfaktor.  Aus diesem Grund wird die Gesundheitswirtschaft intensiv durch Technologiepolitik und Technologieförderung unterstützt.

Ihre Vorteile

  • Hohe Produktivität durch enge Zusammenarbeit auf Spitzenniveau von Unternehmen, Hochschulen, Forschungs-Instituten und Ministerien
  • Zahlreiche Industriekooperationen; intensive internationale Kontakte
  • Hohe Standards in Studium und Ausbildung gewährleisten großes Angebot an qualifizierten Fachkräften in der Gesundheitswirtschaft
  • Förderprogramme des Landes im Bereich Technologie, Innovation und Verbundforschung
  • Stabiles Investitionsumfeld
  • Made in Germany steht für weltweit überdurchschnittliche Dienstleistungen und Qualität in der Gesundheitswirtschaft

Ihre Standorte in Mecklenburg-Vorpommern

Sie können diesen Inhalt nicht sehen, da Sie der Verwendung von Einbindungen nicht zugestimmt haben.

Wollen Sie erneut auswählen? Zum Auswahlfenster

Großgewerbestandorte
Flughafen
Hafen

Erfolgsstories aus dem Bereich Life Sciences

Ypsomed_Simon_Michel Portraitfoto

Ypsomed AG

Simon Michel, CEO:
“Ypsomed hat in Schwerin optimale Standortbedingungen für den Aufbau einer zusätzlichen Produktionsstäte vorgefunden: genügend verfügbare, voll erschlossene Flächen, eingebettet in einen modernen Industriepark, Zugang zu qualifiziertem Personal und ein gutes Investitionsklima.“

Lesen Sie die ganze Story
Pharmadrug, Björn Nowak

Pharmadrug

Björn Nowack, Gründer:
„Rostock ist ein Standort mit Zukunft. Hier sind wir sehr gut angebunden und erwarten einen Ausbau des Geschäfts sowie einen Zuwachs bei den Mitarbeiterzahlen. Das Engagement der Wirtschaftsförderungen bei der Unterstützung der Ansiedlung war ein ausschlaggebender Punkt und lässt auch in der Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit mit den Institutionen Mecklenburg-Vorpommerns schließen.“

Lesen Sie die ganze Story
Gilupi_mobile

GILUPI GmbH

Die GILUPI GmbH eröffnete im Jahr 2012 im BioTechnikum Greifswald eine Produktionsstätte. Die Standortwahl der Geschäftsführer Dr. Klaus Lücke und Dr. Nils Morgenthaler fiel auf Greifswald aufgrund der hervorragenden Bedingungen vor Ort, der Nähe zur Universität, zum Netzwerk BioCon Valley und der umfangreichen Unterstützung durch die Landesregierung und Wirtschaftsförderung.

Lesen Sie die ganze Story
Cortronik_mobile

Cortronik

Innerhalb der BIOTRONIK-Gruppe ist CORTRONIK in Rostock-Warnemünde das Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Produktion von Stents, also gefäßstützenden Röhrchen, welche in der Medizin Anwendung finden.

Lesen Sie die ganze Story

Weitere Informationen


Investitionsstandort Mecklenburg-Vorpommern

Fordern Sie hier eine detaillierte Standortpräsentation für Ihre Branche an!

Frau
Herr
Ich habe die Datenschutzerklärung der Invest in MV zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
 

Ansprechpartner

Ursula Goldacker

Ursula Goldacker

Prokuristin

Tel.: +49 (385) 59 2 25 - 20
Mobil: +49 (171) 559 44 95
E-Mail: goldacker@invest-in-mv.de

Xing

_THU1268_

Josefin Bolz

Beraterin

Gesundheitswirtschaft und Life Sciences

Tel.: +49 (385) 59 2 25 - 49
Mobil: +49 (171) 560 20 01
E-Mail: bolz@invest-in-mv.de